Urlaub in Guarda

Schweizer Küche: Pizokel

Schweizer SpezialitätenDie Schweiz ist bekannt für Käse und Schokolade. Doch zwischen Rhein und Rhône gibt es kulinarisch noch mehr zu entdecken. Die Küche der Schweizer wird stark von den verschiedenen Sprachregionen beeinflusst, aber auch die Nachbarländer leisten ihren Beitrag. Die Schweizer essen regional sehr verschieden, legen aber großen Wert auf genussvolles Essen. Morgens lieben die Schweizer ein “Gipfeli”, also ein Croissant zum Frühstück. Am Sonntag gibt es oft Zopf mit Butter und Marmelade. Eine Tasse voll hochwertiger Kaffee gehört ebenfalls dazu. In den ländlichen Gegenden mit traditionellem Familienleben, kommt häufig ein warmer “Zmittag” auf den Tisch. Die Bevölkerung in den Städten geht ins Restaurant. Für eine Tasse Kaffee bleibt nach dem Essen immer noch ein wenig Zeit. Abends oder zum “Znacht” wird in der Schweiz gerne ein Raclette oder ein Käsefondue gegessen, besonders in der kälteren Jahreszeit. Bei wärmeren Temperaturen wird leichtere Küche serviert. Kleine Zwischenmahlzeiten der Schweizer sind vormittags um neun gerne noch ein “Znüni” und nachmittags um vier ein “Zvieri“.

Rezept für Engadiner Pizokel

Eine beliebte Mehlspeise aus Graubünden sind die Pizokels. Der Teig ist ähnlich wie der von Spätzle oder Knöpfli. Die halbfeste Teigmasse wird auf einem nassen Brett ausgestrichen und in kochendes, gesalzenes Wasser geschabt. Serviert werden Pizokel mit zerlassener Butter oder in Butter geröstetem Paniermehl, oft auch mit gebratenem Speck, Zwiebeln und geriebenem Käse oder mit verschiedenen Gemüsesorten.

Zutaten für den Teig (für 4 Personen)

  • 250 g Mehl
  • 2 Eier / 1 dl Milch
  • 1 KL Salz / 1 EL Öl
  • 3-5 große Kartoffeln, roh
  • Spätzliwasser
  • 3 l Wasser siedend / 1 EL Öl / 2 EL Salz

Weitere Zutaten

  • 150 g Käse
  • 50 g Butter

Zubereitung

Aus dem Mehl, den Eiern, der Milch, dem Salz und dem Öl einen dicken Spätzliteig herstellen. Die großen Kartoffeln schälen, an der Bircherraffel in den Teig reiben, mischen und den Teig ruhen lassen. Mit dem Löffel oder einem scharfen Messer Pizokel (große Spätzli) abschaben, im Salzwasser ziehen lassen bis sie obenauf schwimmen und gar sind. Mit dem geriebenen Käse bestreuen und mit der heißen Butter überschmelzen und servieren. Alternativ können die Pizokel auch mit Gemüsejulienne und Bündnerfleisch serviert werden.

Das Hotel Meisser Küchenteam wünscht gutes Gelingen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alpenglow Guarda
Social Media
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusCheck Our Feed