Urlaub in Guarda

Schon mal den Namen Schellenursli gehört?

Schellenursli ist eine berühmte Kindergeschichte der Autorin Selina Chönz, welche von Alois Carigiet illustriert wurde. Das Buch Schellenursli gehört zu den bekanntesten Bilderbüchern der Schweiz und erschien das erst Mal 1945. Aufgrund seiner Bilder und Geschichten erhielt das Buch großes Aufsehen, nicht nur in Engadin, sondern auch weit über die Grenzen hinaus. Auch ein Grund warum das Buch bis heute millionenfach verkauft wurde, in 8 Sprachen und in Blindenschrift übersetzt wurde. Im rätoromanischen Original heißt das Buch Uorsin.

Chalandamarz – uralter Brauch in der Schweiz

Die Geschichte beginnt mit dem Satz “Hoch oben in den Bergen, weit von hier, da wohnt ein Büblein so wie ihr”. Die Geschichte hat Ihren Ursprung in Guarda und der Inhalt erzählt über den Chalandamarz, einen uralten Brauch in der Schweiz. Dieser Brauch stammt noch aus der Zeit der Römer, als diese das damalige Rätien besetzt hielten. In dieser Zeit markierte der Chalandamarz den Beginn des Jahres. Die Bevölkerung wollte durch den Chalandamarz die bösen Geister vertreiben. Der Chalandamarz wurde jedes Jahr am 1. März gefeiert und auch heute noch ziehen an diesem Tag die Kinder von Engadin mit großen Glocken durchs Dorf, um den Winter zu vertreiben.

Die Geschichte des Schellen-Ursli

Im Buch “Schellen-Ursli” wird erzählt wie der Schellen-Ursli, zusammen mit einem anderen Buben vom Dorf, den Onkel Gian besuchen. Der Onkel Gian schenkt den beiden Burschen eine Glocke. Mit diesen Glocken sollten sie die Wintergeister vertreiben. Aber zum großen Pech von Ursli erhält dieser die kleinste Glocke und wird daher von allen ausgelacht. Daher beschließt Ursli durch den tiefen Schnee zu seiner Familie zu stapfen, um dort eine große Glocke für den Umzug zu holen.

Möchten Sie wissen wie die Geschichte weitergeht?

csm_meisser_winter_2015_danielzangerl_web__204_von_204__7fcabf0884

Eingang Bar Parsepan

Dann besuchen Sie das Schellenursli-Museum, welches sich gegenüber unserem Hotel Meisser in der Bar Parsepan befindet. Das Museum hat noch bis am 7. Dezember jeweils von ca. 10:00 bis 17:00 Uhr geöffnet. Das Museum bietet Einblicke in verschiedene Szenen des Buches und ist ein beliebter Treffpunkt für Jung und Alt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alpenglow Guarda
Social Media
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusCheck Our Feed