Urlaub in Guarda

Winter

Winterfrische und Bündner Hochgenüsse

MeisserDer nächste Frühling kommt bestimmt. Aber bis dahin gilt es den Winter in all seinen herrlichen Facetten zu erleben, mit Schneeschuhwandern, steilen Abfahrten und Hüttengaudi. Skifahrer und Snowboarder finden im Wintersportgebiet Motta Naluns (1’250 – 2’785 m. ü. M.) mit 80 km Pisten oberhalb Scuol und Ftan hervorragende Verhältnisse für den Wintersport. Scuol ist von Guarda in 20 Autominuten erreichbar.

Lassen Sie sich den bezaubernden Winter in Guarda in all seinen herrlichen Facetten nicht entgehen. Atmen Sie reine Bergluft, tanken Sie Energie für den Alltag. Der Zauber des Hotel Meisser liegt auch vorwiegend in seiner Küche – Denn in Sachen Genussfreude macht der Küchenbrigade des Hauses niemand etwas vor. Lange war das Unterengadin vor allem Heimat des Schellen-Ursli und Museum für Liebhaber Sgraffiti-geschmückter trutziger Häuser. Heute locken innovative und erstklassige Fleischprodukte, Bio-Bier und weitere Spezialitäten auch Gourmets in das Hochtal.

Bündner Spezialitäten aus der Meisser Küche

Pizokel, Pizzöcar, Pizzoccheri, Bizzocals, Capuns, Gnöch, Maluns, Micluns – sitzt man im Restaurant des Hotel Meisser, kann es einem beim Lesen dcapuns-0er Speisekarte etwas Sturm im Kopf werden gleichzeitig merkt man aber die Liebe zur Heimat und seiner kulinarischen Tradition. Benno Meisser, Chef des Hauses, schätzt die würzige und traditionelle Bündner Bauernküche.
Doch sind nun Pizokel so etwas wie Spätzle? Sind Pizzöcar dasselbe? Und was ist bloss ein Gnöch? Benno Meisser klärt auf: “Im flächenmäßig grössten Schweizer Kanton gibt es nicht nur drei offizielle Amtssprachen, sondern auch etliche Mundarten und Idiome – und 150 Täler. So gross die Sprachvielfalt, so entlegen einzelne Täler, so verwirrend die Namen der Gerichte. Eine Bündner Spezialität hat es vom Tal in die ganze Welt geschafft von London über Berlin bis nach Addis Abeba und Bangkok. Es sind dies die Capuns. Capuns sind Mangoldwickel, die mit Trockenfleisch angereichertem Spätzliteig gefüllt sind, im Wasser gekocht und mit Käse und/oder Bouillon, Milch oder Rahm angerichtet werden.Der Name leitet sich (vermutlich) von Kapaun ab, dem gemästeten, kastrierten Hähnchen. Die Krautrollen sind ebenso klein und prall. Doch so wie es viele «einzig richtige» Rezepte für die Spezialität gibt, gibt es auch noch andere Erklärungsansätze, weshalb Capuns Capuns heissen. Im Rätoromanischen steht Capun oder Chapun auch für Knirps.

Das süße Finale im Bündner Land

Ein typisches jedoch deftiges Bündner Dessert ist die Bündner Nusstorte auch Engadiner Nusstorte genannt oder auf rätoromanisch Tuorta da Nusch. Die Nusstorte ist ein sehr leckerer knuspriger Mürbeteig-Kuchen mit einer Füllung aus weichem Karamell und Walnüssen. Für das weiche Karamell wird Zucker karamellisiert und mit Sahne und Milch verkocht. Die Engadiner Nusstorte hat ihre schöne goldene Farbe durch eine Glasur aus Eigelb und Milch.
Exklusiv für Sie unser Geheimrezept der Torte.

Für die Karamell-Walnuss-Füllung:
meisser_winter_2015_danielzangerl_web (166 von 166)200 g Zucker
200 ml Schlagsahne
150 ml Milch
300 g Walnüsse/Baumnüsse (ohne Schalen gewogen)
1 Essl. Honig
Für die Glasur:
1 Teel. Eigelb
1 Essl. Milch
Prise Salz
Für den Mürbeteig kühle Zutaten verwenden (Butter und Ei aus dem Kühlschrank).

Mehl, Backpulver, Salz, 150 g Zucker und Vanillezucker auf der Arbeitsfläche gut vermischen. Ei und klein geschnittene Butter dazugeben. Dabei einen Teelöffel Eigelb für die Kuchenglasur zurück behalten. Von Hand geschwind einen Mürbeteig kneten. Der Mürbeteig darf nicht zu lange geknetet werden, da er sonst hart und brüchig wird. Dann den Mürbeteig mit einer Folie abdecken, und etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Für die Engadiner Nusstorten-Füllung in der Zwischenzeit die Walnüsse grob zerkleinern. Damit das Eigelb für die Glasur nicht eintrocknet, das Eigelb schon jetzt mit einen Esslöffel Milch und einer Prise Salz verrühren. Für das weiche Karamell flüssige Sahne und Milch in einem Topf erhitzen. Den Zucker in einem zweiten Topf bei nicht zu starker Hitze schmelzen, am besten in einem hohen Topf aus Edelstahl. Vorzugsweise einen Kochlöffel aus Silikon oder Holz verwenden. Den Zucker erst dann rühren, wenn der größte Teil des Zuckers bereits geschmolzen ist, damit der Zucker nicht klumpt. Der Zucker darf nicht zu dunkel werden, da er sonst bitter wird. Wenn der Zucker flüssig und etwas angebräunt ist, die kochende Sahnemilch langsam dazu geben und dabei umrühren. Vorsicht: Das schäumt! Die Sahnemilch muss kochend heiß sein und langsam eingegossen werden, damit der Zucker nicht zu harten Stücken kristallisiert.

Nun das Karamell bei mittlerer Hitze unter Rühren einige Minuten leicht sprudelnd kochen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann den Topf vom Herd nehmen, und den Honig unterrühren. Nun die gehackten Walnüsse dazu geben und umrühren. Den Topf mit einem Küchentuch abdecken, damit das Karamell nicht zu stark abkühlt. Das Karamell ist jetzt noch recht flüssig, es wird nach dem Backen beim Erkalten aber fest.Die Hälfte des Mürbeteigs rund ausrollen, etwas größer wie die Springform . Dann mit dem Springform-Ring eine runde Teigplatte ausstechen, das ergibt den Kuchendeckel. Die Springform mit Butter fetten und die Form mit dem restlichen Mürbeteig auslegen. Dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Die Karamell-Walnussmasse noch mal umrühren, auf dem Mürbeteig verteilen und die Engadiner Nusstorte mit der vorbereiteten Mürbeteig-Platte abdecken.Die Engadiner Nusstorte mit der Ei-Milch Glasur bestreichen. Dann die Engadiner Nusstorte im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft oder 190 Grad Unter/Oberhitze ca. 40 Minuten goldbraun backen. Die Engadiner Nusstorte schmeckt am besten am Folgetag.

Das Meisser Küchenteam wünscht gutes Gelingen und falls es Ihnen zu aufwendig ist selbst zu backen: Dann empfehlen wir einen Besuch in unserem Restaurant und Hotel Meisser in Guarda!

Das Berghotel Meisser ist Sponsor der Alpinen Ski WM in St. Moritz 2017

 

Schon im 19. und 20. Jahrhundert war die Schweiz ein beliebtes Urlaubsziel für leidenschaftliche Skifahrer, denn die Winter Sportart ist teilweise durch die alpinen Lagen beeinflusst. Obwohl das Skifahren nicht dort erfunden wurde, setzte sich der Wintersport vor allem in St. Moritz im Kanton Graubünden schnell durch. St. Moritz gründete bereits 1929 die erste Schweizer Skischule und 1934 entstand dort auch der weltweit erste Skilift mit moderner Prägung.

Weiterlesen

Besinnliche Weihnachtszeit in der Schweiz

Das wohl wichtigste Familienfest, das auch im Schweizer Raum immer noch auf traditionelle Weise gefeiert wird, ist das Weihnachtsfest. Die Adventszeit, die vier Wochen vor Heiligabend beginnt, dient der Besinnung im Hinblick auf die Geburt Christi. Die Adventskränze, bei denen an jedem Adventssonntag eine Kerze gemeinsam mit seinen Lieben angezhotel-meisser-geschichteündet wird, gehören hier zur Adventszeit ebenso, wie die traditionellen Adventskalender für die Kinder. Der Abend des 5. und 6. Dezember lässt Kinderaugen leuchten. Denn an diesem Abend kommen der Samichlaus und der Schmutzli mit einem Sack voller Mandarinen, Lebkuchen und Nüsse zu den Kindern nach Hause. Speziell für diesen Tag üben die Kleinen die sogenannten Samichlaus-Sprüche, die dann vorgetragen werden und für die der Nachwuchs auch belohnt wird. Zu einer besonderen Tradition in der Schweiz zählt der Chlausjage (Klausbrauch), ein nächtlicher Lärmbrauch am Vorabend des St. Nikolaustages. Besonders berühmt ist dieser am Vierwaldstättersee sowie in Küssnacht am Rigi. Im Glarnerland beginnen die Chlausjage bereits Ende November, im Appenzeller Hinterland enden sie erst anfangs Januar.

Weiterlesen

Wintergenuss pur: Das Skigebiet Motta Naluns

slider2

 

Das sonnenverwöhnte Skigebiet Motta Naluns, das sich in der Ferienregion Scuol Samnaun Val Müstair in der Schweiz befindet, ist nicht nur wegen seiner absoluten Schneesicherheit bekannt. Das auf bis zu 2.780 Höhenmeter gelegene und familienfreundliche Wintersportgebiet lockt mit 70 bestens präparierten Pisten. Von anspruchsvollen Pisten über Steilhänge bis hin zu einfachen, sanften Abfahrten durch Lärchenwälder oder über Wiesen, rassigen Buckelpisten und weiten Tiefschneeflächen stehen Ihnen alle Möglichkeiten offen, Ihren Wintersport in vollen Zügen zu genießen.

Weiterlesen

Badespaß im ENGADIN BAD SCUOL

Meisser Engadin

 

Jetzt im Winter, wo es draußen kalt ist, ist ein Besuch im Engadin Bad Scuol genau richtig. Im warmen Mineralquellwasser fühlt sich die ganze Familie wohl.

 

Badespaß pur für die ganze Famile

Eltern und Kinder können im großen Innenbecken und im Heißsprudelbad das angenehm warme Wasser genießen. Die wohlige Wärme des Wassers tut Geist und Körper gut. Wer lieber etwas kühlere Temperaturen bevorzugt, der kann in der Kalt- und Warmwassergrotte mit Wasserfall den Wechsel zwischen kühlem und warmen Nass erleben. Ein besonderes Highlight ist das Außenbad unter freiem Himmel mit Blick auf die umliegenden Berge. Für die Kinder hingegen bietet der Strömungskanal ein besonderes Erlebnis. Während die Kinder dort ihren Badespass haben, können die Eltern sich im Sprudelbereich den verspannten Nacken massieren lassen. Insgesamt bietet das Engadin Bad Scoul 6 Innen- und Außenbäder mit Massagedüse, Sprudel, Wasserfällen und Wasserstrom, ein Solebecken und eine Solariumliegewiese.

 

Weiterlesen

Der 47. Engadin Skimarathon lädt ein zum Feiern und Mitfiebern

Am Sonntag, den 08. März 2015, findet zum nun 47. Mal der Engadin Skimarathon statt, die größte Skilanglauf-Veranstaltung der Schweiz.

csm_langlaufen4_a57f7a2d1fDer Engadiner Skimarathon im Überblick

Der „Engadiner“, eines der bedeutendsten Breitensportereignisse des Landes, fand erstmals 1969 am zweiten Sonntag im März statt – bis heute hat sich an dieser Tradition nichts geändert. Und es scheint, als wäre dieser Langlauf-Marathon von Anfang an ein Highlight im Schweizer Wintersport gewesen, denn die Beliebtheit ist damals wie heute ungebrochen. Seit den 1970er-Jahren hält sich die Teilnehmerzahl meist bei etwa 12.000 Sportlern aus 50 Nationen.

Der Engadin Skimarathon ist seit deren Gründung im Jahre 1979 ein Mitglied von „Worldloppet“, einer Vereinigung der 16 bedeutendsten Langlaufrennen weltweit.
Traditionsgemäß wird die „Marathon-Woche“ am zweiten Sonntag im März, der heuer auf den 08. März fällt, mit dem Frauenlauf eingeläutet. Während der ganzen folgenden Woche bietet ein Rahmenprogramm mit verschiedenen kleineren Events ein attraktives Angebot rund um das Langlaufen. Am zweiten Sonntag im März, also genau eine Woche nach dem Frauenlauf, folgen dann der Skimarathon und der Halbmarathon, welche den Höhepunkt für alle Teilnehmer und Besucher darstellt. Dabei ist der Start in Maloja bereits ein emotionales Highlight für Zuschauer und Langläufer.

Ein unterhaltsames Rahmenprogramm rund um den Langlaufsport

Während der gesamten „Marathonwoche“ erwartet alle Teilnehmer und Besucher ein spannendes Unterhaltungsprogramm mit Speis und Trank, Livemusik, Eiskunstlauf-Schaulaufen, Jongleur-Künstlern und vielem mehr.

Lassen Sie sich diese einmalige Veranstaltung nicht entgehen und sichern Sie sich schon jetzt eine Unterkunft im Engadin bei uns im Hotel Meisser in Guarda. Wir freuen uns auf Sie!

Für weitere Programminformationen besuchen Sie die Webseite des Skimarathons unter www.engadin-skimarathon.ch.

Winterspaß in Guarda

Freuen Sie sich auf den Schnee in Guarda, denn wenn die Landschaft mit dem weißen Mantel bedeckt ist, bietet sie eine herrliche Kulisse für viele Ski- und Schneeschuhtouren.

Schneeschuhwanderung zum  Murtera d’Ardez

Diese wundervolle Schneeschuhtour beginnt auf dem Dorfplatz von Guarda. Die typischen Bündner Häuser prägen den malerischencsm_schneeschuhwandern7_0240859f02 Dorfkern und verleihen ihm einen urigen Charakter. Zuerst gehen Sie nach Osten und schon bald entdecken Sie einen Wegweiser Richtung Alp Sura, diesem folgen Sie nun. Immer bergauf gehen Sie zuerst über offenes Gelände und später durch den Wald. Die Alp Sura liegt oberhalb der Baumgrenze auf 2. 118 Metern Höhe. Tief unter Ihnen schlängelt sich der Inn durch das winterliche Unterengadin. Im Norden sehen Sie den Piz Buin mit seinen 3.312 Metern Höhe ist er der Chef unter den Bergriesen und das können Sie auch sehen.  Die Alp Sura liegt am Ausläufer des Piz Cotschen, der sich ebenfalls zu den berühmten 3.000er zählen darf. Auf der gegenüberliegendenTalseite ist der Piz Macun zu sehen. Nachdem Sie die Aussicht auf der Alp Sura ausreichend genossen haben, wandern Sie zum offenen Gelände der Murtera d’Ardez. Vielleicht begegnen Sie auf dieser Wanderung einem Birkhuhn oder einem Schneehasen, die sind in dieser Gegend sehr verbreitet. Schließlich steigen wir über Bos-cha wieder zurück ins Tal nach Guarda. Die Gehzeit beträgt ca. 4 bis 5 Stunden.

Skitour auf den Piz Cotschen

Der Ausgangspunkt ist in Guarda, von da geht es auf dem Winterwanderweg zügig hinunter nach Bos-Cha. In einer Senke bei ca. 1.590 Metern Höhecsm_skitour3_deea079ab3 steigen Sie hoch zum Chamanna Cler, es ist ein eher steiler Aufstieg der Sie an der Alp Murtera Dadaint auf 2.149 Metern vorbeiführt. So gelangen Sie zur Alp Marangus wo Sie einen schönen Platz für eine kurze Trinkpause finden werden. Nach einem weiteren steilen Stück erreichen Sie den Chamanna Cler wo Sie ebenfalls kurz verschnaufen können und den Ausblick genießen werden. Dann nähern Sie sich dem Grat des Piz Cotschen. Sie gehen durch die felsdurchsetzten Steilstufen und kommen zum oberen Teil der wieder etwas flacher ist. Nach weiteren Metern erreichen Sie schließlich den Wintergipfel. Der höchste Punkt beträgt 3.030 Höhenmeter und ist meist nur mit Pickel und Steigeisen erreichbar. Nun geht es wieder bergab, nachdem Sie das schöne Panorama genossen haben. Sie fahren auf dem selben Weg nach unten bis Sie wieder die Fahrtstraße nach Guarda erreichen. Eine anstrengende aber lohnenswerte Tour für alle Skitourenliebhaber.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im schönen und winterlichen Guarda im Hotel Meisser!

Alpenglow Guarda
Social Media
Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusCheck Our Feed