Urlaub in Guarda

Der neue Schellen Ursli Weg in Guarda

Der Schellen Ursli Film aus dem Jahr 2015 und natürlich das 1954 erschienene und in zahlreiche Sprachen übersetzte Buch haben die Geschichte des Buben aus Guarda und natürlich den Brauch des Chalandamarz, bei dem alljährlich am 1. März der Winter unter lautem Glockengeläut der Engadiner Kinder ausgetrieben wird, in aller Welt berühmt gemacht.

Bereits seit 2016 erfreuen sich zahlreiche Besucher aus nah und fern deshalb auch am Schellen Ursli Weg in Guarda. An unterschiedlichen Stationen wird eine angenehme Wanderung mit Wissenswertem verbunden und man erfährt allerlei aus dem Leben des bekannten Jungen aus der Feder von Selina Chönz.

Neues aus dem Leben des Schellen Ursli

Im heurigen Frühjahr wurde der Weg neu eröffnet und ist nun im Vergleich zum früheren Weg kürzer. Dafür bieten die einzelnen Stationen ab sofort aber mehr Erlebnisse. Der kurzweilige Rundweg ist vor allem für Familien mit Kindern ein schönes Urlaubserlebnis während des Aufenthaltes in unserem Hotel Meisser. Mit einer Länge von guten drei Kilometern und einem Höhenunterschied von 250 Metern, verbringen Sie hier gut und gerne zwei Stunden oder länger als Familie.

Bildquelle ©  Igor Mojzes – stock.adobe.com

Bildquelle © Igor Mojzes – stock.adobe.com

Inmitten der reichen Flora und Fauna von Guarda ist der Schellen Ursli Weg von Mitte Mai bis Mitte Oktober begehbar. Die etwas kürzere Wintervariante erwartet Sie von Anfang Dezember bis Ende April. Folgen Sie einfach den Zaunpfosten mit dem Bild des Schellen Ursli und treten Sie ein in seine Welt. Beim Memory lernen Sie die Geschichte des Jungen aus Guarda näher kennen – im weiteren Verlauf führt der abenteuerliche Weg über die Hängebrücke bis zum Maiensäss. Auch ein Schneefeld gilt es zu überqueren um schließlich dorthin zu gelangen. Aufgereihte Glocken, geordnet von der kleinsten bis zur größten, weisen Ihnen den Weg, der einen wunderbaren Panoramablick auf das Unterengadin offenbart. Für die verdiente Verschnaufpause zwischendurch eigenen sich die Feuerstellen auf Plan dal növ und beim Seelein Lajet bestens.

Erleben auch Sie den neu gestalteten Schellen Ursli Weg. In diesem Sinne: “A revair a Guarda!”

Exklusiver Golfurlaub im Berghotel Meisser

 

Die Engadiner Bergwelt – ein Paradies für alle, die die Berge lieben und den Mix aus Schweizer Kultur, Genuss, Erlebnis und Natur erfahren wollen. Die Region im Schweizer Kanton Graubünden hat optimale Voraussetzungen für einen erlebnisreichen Sommerurlaub mit verschiedensten sportlichen Aktivitäten. Die Angebotspalette reicht von Biken, gemütlichem Wandern, Bergsteigen und Badespaß bis hin zu Riverrafting – das Flossfahren der besonderen Art. Der absolute Geheimtipp für alle Schweizliebhaber ist jedoch ein Golfurlaub.

Ein Hole-in-one inmitten der Engadiner Bergwelt

golf teeDie Heimat des Golfurlaubes wird wohl Schottland mit seinen ewig weiten Grünflächen sein. Wer jedoch eine besondere Golflandschaft in der Schweiz sucht, ist in Engadin genau richtig! Eingebettet in malerischer Naturlandschaft und umgeben von atemberaubender Bergkulisse, haben die zwei Golfplätze Golf Vulpera und Golf Zuoz-Madulain ihren ganz besonderen Charakter. Weiterlesen

Von Guarda bis nach Ardez – eine aussichtsreiche Sommerwanderung

csm_wandern13_01_66830f9062Mit ihrer großartigen Kulturvielfalt und der atemberaubenden Berglandschaft lädt die Region Graubünden in der Schweiz dazu ein, zu Fuss entdeckt zu werden. Egal ob Sie sich für eine Mehrtageswanderung entscheiden oder lieber doch eine gemütlichere Tour bevorzugen: Rund um das malerische Dörfchen Guarda in Unterengadin gibt es Wanderwege zur Genüge.

Weiterlesen

Meisser’s Kulturtipp Schweiz: Das Museum d’ Engiadina Bassa

 

Sollte das Wetter bei Ihrem Schweiz Urlaub mal nicht so mitspielen oder Sie Lust auf kulturelle Neugier verspüren, schlagen wir Ihnen einen Besuch im Museum d’ Engiadina Bassa in Scuol vor. Denn die Region Engiadina im Kanton Graunbünden hat neben der wunderschönen Naturlandschaften auch einige kulturelle Höhepunkte zu bieten.

Weiterlesen

Die Neuigkeiten 2017 im Schweizer Berghotel Meisser

 

Hotel Meisser Guarda Frühling3Die ersten zarten Frühlingsblüten, die immer wärmer werdenden Sonnenstrahlen und das freudige Vogelgezwitscher. Man freut sich nun so richtig, wieder mehr Zeit an der frischen Luft zu verbringen. In den Schweizer Bergen ist der Frühling schon etwas ganz Besonderes! Entdecken Sie den bezaubernden Charme im Traditionshaus Meisser in Guarda und lassen Sie die einzigartige Atmosphäre auf sich wirken. Von den Fenstern und Balkonen unserer Unterkunft aus erleben Sie das einzigartige Naturschauspiel mit all Ihren Sinnen.

Um unseren Gästen stets einen unvergesslichen Wohlfühlurlaub zu ermöglichen, lassen wir uns immer wieder etwas Neues einfallen. So wie auch dieses Jahr…

 

Meisser’s Tesla steht für Sie bereit

Hotel Meisser Guarda Tesla

 

Sie planen einen Ausflug während Ihres Urlaubes in Guarda und lieben das Besondere? Dann machen Sie doch eine kleine Spritztour mit unserem neuen Tesla! Die UV-Schutz versehenen Panoramascheibe sorgt für uneingeschränkte Rundumsicht, mit den unglaublichen 328 PS hat spürt man das Gefühl von Freiheit und auch die ausgefallenen Flügeltüren werden Sie begeistern. Und das Ganze auch noch äußerst umweltfreundlich und besonders leise! Ab Mai 2017 verfügt das Hotel Meisser über eine originale Tesla Ladestation. Auf Anfrage haben Sie die Möglichkeit, Ihre Fahrzeug kostenfrei aufzuladen.

 

Sensationelle Pauschalangebote im Berghotel Guarda

 

Freuen Sie sich auf vielfältige Angebote, die Lust auf mehr machen! Egal ob Sie sich für das “Eröffnungs Wochenende” im Mai 2017, Meisser’s “Berg Frühling” Paket oder auch das “Engadiner Alpen Blumen” Angebot entscheiden: Es ist bestimmt auch etwas für Sie dabei!

 

Die Arvensuiten erstrahlen in neuem Glanz

 

Durch ihren außergewöhnlichen Stil gekennzeichnet, bietet unsere 45 qm große Arvensuite eine besonders stilvolle Atmosphäre: Das optimale Ambiente zum Erholen und Entspannen. Die Suite mit historischer Engadiner Stube, separatem Schlafzimmer und großzügigem Hotel Meisser Guarda TraditionBadezimmer ist mit TV, W-LAN, Bademantel und Föhn, Radio und Telefon sowie Zimmersafe und Minibar ausgestattet. Und das Beste: Die Arvensuite wird dieses Jahr komplett neue eingerichtet und durch kleine Besonderheiten verfeinert. Der traditionelle Charme bleibt jedoch
erhalten.

Vielleicht haben wir jetzt auch Ihre Neugier geweckt – also zögern Sie nicht und buchen Sie jetzt Ihren Genussurlaub. Die Familie Meisser und das gesamte Team vom Berghotel Meisser freut sich auf Ihr Kommen!

Rezept zum Nachkochen: Kartoffelpizockel mit sautiertem Spinat, gebratenen Speckwürfeli und Bergkäse

Graubünden, der größte Kanton der Schweiz, ist ein wahrer Anziehungspunkt für den Fremdenverkehr. Und obwohl es immer wieder zahlreiche Gäste in die beliebte Region der Schweizer Alpen zieht, hat sich Graubünden neben der vielfältigen Kulinarik seine Hotel Meisser Guarda Kulinarikbodenständige Traditionsküche bewahrt. Für alle, die eine echte Schweizer Spezialitäten zu Hause nachkochen möchten, haben wir hier ein Rezept für Kartoffelpizockel mit sautiertem Spinat, gebratenen Speckwürfeli und Bergkäse.

Weiterlesen

Dorfführung in Guarda – eine Reise durch die Vergangenheit

Schloss TaraspDas berühmte Schellen Ursli Dorf in der Schweiz, liegt auf einer 1.653 hoch gelegenen Sonnenterasse im Schweizer Kanton Graubünden und bietet eine atemberaubende Sicht auf die Unterengadiner Dolomiten: Guarda ist geprägt durch sein gepflegtes, historisches Dorfbild und den typischen Engadiner Häusern mit ihren gigantischen Bogentüren, ausgeprägten Erkern, den stählernen Gittern und den kulturgeschichtlichen Sgrafitti Fassadenverzierungen.

Aber vielleicht auch die Tatsache, dass Guarda mit seinen 200 Einwohnern unter nationalem Schutz steht und zu den wertvollsten Dörfern in der Schweiz zählt, macht das Dorf im Unterengadin bei den Gästen so beliebt: Im Jahre 1975 erhielt die Gemeinde den Wakker-Preis, ein durch den Schweizer Heimatschutz verliehener Preis für Gemeinden, die mit dem Ortbildschutz geehrt werden. Weiterlesen

Winterfrische und Bündner Hochgenüsse

MeisserDer nächste Frühling kommt bestimmt. Aber bis dahin gilt es den Winter in all seinen herrlichen Facetten zu erleben, mit Schneeschuhwandern, steilen Abfahrten und Hüttengaudi. Skifahrer und Snowboarder finden im Wintersportgebiet Motta Naluns (1’250 – 2’785 m. ü. M.) mit 80 km Pisten oberhalb Scuol und Ftan hervorragende Verhältnisse für den Wintersport. Scuol ist von Guarda in 20 Autominuten erreichbar.

Lassen Sie sich den bezaubernden Winter in Guarda in all seinen herrlichen Facetten nicht entgehen. Atmen Sie reine Bergluft, tanken Sie Energie für den Alltag. Der Zauber des Hotel Meisser liegt auch vorwiegend in seiner Küche – Denn in Sachen Genussfreude macht der Küchenbrigade des Hauses niemand etwas vor. Lange war das Unterengadin vor allem Heimat des Schellen-Ursli und Museum für Liebhaber Sgraffiti-geschmückter trutziger Häuser. Heute locken innovative und erstklassige Fleischprodukte, Bio-Bier und weitere Spezialitäten auch Gourmets in das Hochtal.

Bündner Spezialitäten aus der Meisser Küche

Pizokel, Pizzöcar, Pizzoccheri, Bizzocals, Capuns, Gnöch, Maluns, Micluns – sitzt man im Restaurant des Hotel Meisser, kann es einem beim Lesen dcapuns-0er Speisekarte etwas Sturm im Kopf werden gleichzeitig merkt man aber die Liebe zur Heimat und seiner kulinarischen Tradition. Benno Meisser, Chef des Hauses, schätzt die würzige und traditionelle Bündner Bauernküche.
Doch sind nun Pizokel so etwas wie Spätzle? Sind Pizzöcar dasselbe? Und was ist bloss ein Gnöch? Benno Meisser klärt auf: “Im flächenmäßig grössten Schweizer Kanton gibt es nicht nur drei offizielle Amtssprachen, sondern auch etliche Mundarten und Idiome – und 150 Täler. So gross die Sprachvielfalt, so entlegen einzelne Täler, so verwirrend die Namen der Gerichte. Eine Bündner Spezialität hat es vom Tal in die ganze Welt geschafft von London über Berlin bis nach Addis Abeba und Bangkok. Es sind dies die Capuns. Capuns sind Mangoldwickel, die mit Trockenfleisch angereichertem Spätzliteig gefüllt sind, im Wasser gekocht und mit Käse und/oder Bouillon, Milch oder Rahm angerichtet werden.Der Name leitet sich (vermutlich) von Kapaun ab, dem gemästeten, kastrierten Hähnchen. Die Krautrollen sind ebenso klein und prall. Doch so wie es viele «einzig richtige» Rezepte für die Spezialität gibt, gibt es auch noch andere Erklärungsansätze, weshalb Capuns Capuns heissen. Im Rätoromanischen steht Capun oder Chapun auch für Knirps.

Das süße Finale im Bündner Land

Ein typisches jedoch deftiges Bündner Dessert ist die Bündner Nusstorte auch Engadiner Nusstorte genannt oder auf rätoromanisch Tuorta da Nusch. Die Nusstorte ist ein sehr leckerer knuspriger Mürbeteig-Kuchen mit einer Füllung aus weichem Karamell und Walnüssen. Für das weiche Karamell wird Zucker karamellisiert und mit Sahne und Milch verkocht. Die Engadiner Nusstorte hat ihre schöne goldene Farbe durch eine Glasur aus Eigelb und Milch.
Exklusiv für Sie unser Geheimrezept der Torte:

Bündner_Nusstorte_Serviert-1-1024x576
Zutaten für den Mürbteig der Engadiner Nusstorte:

350 g Weizenmehl
1 Teel. Packpulver
Prise Salz
150 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei (1 Teel. Eigelb für die Glasur zurück behalten)
175 g kühle Butter


Für die Karamell-Walnuss-Füllung:
200 g Zucker
200 ml Schlagsahne
150 ml Milch
300 g Walnüsse / Baumnüsse (ohne Schalen gewogen)
1 Essl. Honig
Für die Glasur:
1 Teel. Eigelb
1 Essl. Milch
Prise Salz
Für den Mürbeteig kühle Zutaten verwenden (Butter und Ei aus dem Kühlschrank).

Mehl, Backpulver, Salz, 150 g Zucker und Vanillezucker auf der Arbeitsfläche gut vermischen. Ei und klein geschnittene Butter dazugeben. Dabei einen Teelöffel Eigelb für die Kuchenglasur zurück behalten. Von Hand geschwind einen Mürbeteig kneten. Der Mürbeteig darf nicht zu lange geknetet werden, da er sonst hart und brüchig wird. Dann den Mürbeteig mit einer Folie abdecken, und etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen. Für die Engadiner Nusstorten-Füllung in der Zwischenzeit die Walnüsse grob zerkleinern. Damit das Eigelb für die Glasur nicht eintrocknet, das Eigelb schon jetzt mit einen Esslöffel Milch und einer Prise Salz verrühren. Für das weiche Karamell flüssige Sahne und Milch in einem Topf erhitzen. Den Zucker in einem zweiten Topf bei nicht zu starker Hitze schmelzen, am besten in einem hohen Topf aus Edelstahl. Vorzugsweise einen Kochlöffel aus Silikon oder Holz verwenden. Den Zucker erst dann rühren, wenn der größte Teil des Zuckers bereits geschmolzen ist, damit der Zucker nicht klumpt. Der Zucker darf nicht zu dunkel werden, da er sonst bitter wird. Wenn der Zucker flüssig und etwas angebräunt ist, die kochende Sahnemilch langsam dazu geben und dabei umrühren. Vorsicht: Das schäumt! Die Sahnemilch muss kochend heiß sein und langsam eingegossen werden, damit der Zucker nicht zu harten Stücken kristallisiert.

Nun das Karamell bei mittlerer Hitze unter Rühren einige Minuten leicht sprudelnd kochen bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dann den Topf vom Herd nehmen, und den Honig unterrühren. Nun die gehackten Walnüsse dazu geben und umrühren. Den Topf mit einem Küchentuch abdecken, damit das Karamell nicht zu stark abkühlt. Das Karamell ist jetzt noch recht flüssig, es wird nach dem Backen beim Erkalten aber fest.Die Hälfte des Mürbeteigs rund ausrollen, etwas größer wie die Springform . Dann mit dem Springform-Ring eine runde Teigplatte ausstechen, das ergibt den Kuchendeckel. Die Springform mit Butter fetten und die Form mit dem restlichen Mürbeteig auslegen. Dabei einen ca. 3 cm hohen Rand formen. Die Karamell-Walnussmasse noch mal umrühren, auf dem Mürbeteig verteilen und die Engadiner Nusstorte mit der vorbereiteten Mürbeteig-Platte abdecken.Die Engadiner Nusstorte mit der Ei-Milch Glasur bestreichen. Dann die Engadiner Nusstorte im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad Umluft oder 190 Grad Unter/Oberhitze ca. 40 Minuten goldbraun backen. Die Engadiner Nusstorte schmeckt am besten am Folgetag.

Das Meisser Küchenteam wünscht gutes Gelingen und falls es Ihnen zu aufwendig ist selbst zu backen: Dann empfehlen wir einen Besuch in unserem Restaurant und Hotel Meisser in Guarda!

Das Berghotel Meisser ist Sponsor der Alpinen Ski WM in St. Moritz 2017

 

Schon im 19. und 20. Jahrhundert war die Schweiz ein beliebtes Urlaubsziel für leidenschaftliche Skifahrer, denn die Winter Sportart ist teilweise durch die alpinen Lagen beeinflusst. Obwohl das Skifahren nicht dort erfunden wurde, setzte sich der Wintersport vor allem in St. Moritz im Kanton Graubünden schnell durch. St. Moritz gründete bereits 1929 die erste Schweizer Skischule und 1934 entstand dort auch der weltweit erste Skilift mit moderner Prägung.

Weiterlesen

Alpenglow Guarda

Social Media

Visit Us On TwitterVisit Us On FacebookVisit Us On GooglePlusCheck Our Feed